Was kostet ein Kleingarten?
Der Wert eines Kleingartens wird durch einen vom Stadtverband der Dortmunder Kleingartenvereine bestellten Gutachter ermittelt. Dieser Wert ist der verbindliche Preis der zur Übernahme zu zahlen ist. Die Übernahme von Laubeninventar, Geräten und Werkzeugen ist Privatsache und kann, muss aber nicht erfolgen.

Die laufenden Kosten belaufen sich, je nach Größe, Versicherungsschutz und Verbrauch von Strom und Wasser auf insgesamt ca. 300 bis 500 € jährlich.  

Dazu kommt das, was Du an Pflanzungen und - vor allem - Zeit investierst. Dir sollte klar sein, daß der Garten ein Hobby ist, dem man nicht nur an den Wochenenden der Sommermonate nachgehen kann.

Muss man ein Gemüsebeet haben? 
Ja klar, der Anbau von Obst und Gemüse gehört zur kleingärtnerischen Nutzung! Dabei soll die genutzte Fläche mindestens etwa 1/3 der Gesamtfläche des Gartens ausmachen. Was genau Du anbaust bleibt dabei Dir überlassen. 

Darf man eine Feuerstelle haben?
Die Emissionsschutzverordnung der Stadt Dortmund untersagt jedes offene Feuer. Das Grillen mit Holzkohle (oder auch Gas) ist hiervon natürlich nicht betroffen - aber eben das gemütliche Lagerfeuer oder das Verbrennen von "Unkraut", wie es früher durchaus üblich war.

Wann gibt es Besichtigungstermine?
Zu Beginn des Jahres, wenn der Andrang besonders groß ist, können Besichtigungstermine nicht individuell stattfinden.
An einem Termin sind alle Interessenten eingeladen, die freien Gärten zu besichtigen und offene Fragen zu klären.
Die Termine findest Du in unserem Schaukasten und in allen elektronischen Medien (also hier und auf Facebook).
Eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!ist hierfür erwünscht!

Der Garten (oder auch mehrere) gefällt mir - und nun?
Der nächste Schritt ist ein Antrag auf Mitgliedschaft im Gartenverein Wilhelm Hansmann e.V. 
Du findest das Antragsformular hier zum Download. Dieses Formular schickst Du vorab ausgefüllt per E-Mail an uns zurück. Im Original bringst Du es zum nächsten Treffen (siehe nächster Punkt) mit. 

Bekomme ich dann den Garten?
Die Entscheidung, wer letztendlich einen Garten bekommt, trifft der Vorstand in einer ordentlichen Vorstandssitzung. Hierfür werden alle Interessenten eingeladen, auf der man sich gegenseitig kennenlernen und noch offene Fragen klären kann. Die anschließende Entscheidung des Vorstands muss nicht begründet werden, es muss einfach gegenseitig "passen". 

Und wenn nicht?
Entweder passt es eben nicht - dann ist es nur fair, wenn wir Dir das auch so sagen. Oder es sind einfach zu viele Bewerber für zu wenige Gärten. Dann kannst Du gerne auf die Warteliste. Wir melden uns dann, wenn wir einen Garten für Dich haben - doch eine Garantie hierfür gibt es leider nicht. Denn jeder Garten wird an den jeweils "besten" Neupächter vergeben.